Lernfelder - Tourismus

Gut ausgebildete Tourismusfachkräfte sind entscheidend für die Zukunft der Tourismusbranche. Dafür bedarf es einer Ausbildung, die sich an den aktuellen Gegebenheiten und Anforderungen, insbesondere den Kunden, orientiert. Daher wurde der Ausbildungsberuf grundlegend überarbeitet und hat seit August 2011 eine neue Berufsbezeichnung: „Tourismuskaufmann/-frau“ (Kaufmann/-frau für Privat- und Geschäftsreisen).

Der neue Lehrplan beinhaltet auch die Lernfelder, die während der Ausbildung durch die Berufsschule behandelt werden:

Zeitrichtwerte in
Unterrichtsstunden
Nr. Lernfelder Fach 10. Jg. 11. Jg. 12. Jg.
1 Die eigene Rolle im Unternehmen selbstverantwortlich mitgestalten BGP 39 - -
2 Arbeitsplatz einrichten und Abläufe organisieren BGP 39 - -
3 Rahmenbedingungen touristischer Dienstleistungen analysieren TP 143 - -
4 Verkaufsgespräche zielorientiert führen TP 65 - -
5 Geschäftsprozesse erfassen und analysieren KSK 39 - -
6 Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern KSK - 39 -
7 Veranstalterreisen vermitteln TP - 78 -
8 Reiseleistungen für Privat- und Geschäftsreisende vermitteln und organisieren TP - 78 -
9 Eigenveranstaltungen entwickeln TP - 65 -
10 Eigenveranstaltungen vermarkten und auswerten TP - 65 -
11 Den Jahresabschluss vorbereiten und auswerten KSK - - 63
12 Unternehmerisches Handeln mitgestalten TP - - 81
13 Projekte planen, durchführen und auswerten TP - - 81
Σ 875 Stunden   325 325 225